Header image  
 
              
 
 
 
 
 
 
 
 

Chinesisch-deutsche bilinguale Kindertagesstätte in Frankfurt/Main

 

Die erste chinesisch-deutsche Kindertagesstätte wird in Frankfurt am Main ansiedeln.

Im Jahre 2012 wird in Deutschland nicht nur das „Jahr der China-Kultur“ begangen, sondern auch  die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland vor 40 Jahren gefeiert. Wegen dieser beiden Ereignisse finden in mehreren deutschen Städten Feste und Veranstaltungen zu verschiedenen Themen der chinesischen Kultur statt. In die Reihe dieser Veranstaltungen gehörte auch die China-Woche in Frankfurt am Main, die am 25. Mai 2012 am Südufer des Mains eröffnet wurde und ein großer Erfolg war.

Die bilinguale chinesisch-deutsche Kindertagesstätte  - „Kita Jo-Jo“ - hatte die Ehre, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Unsere Teilnahme hat die chinesisch-deutsche Kindertagesstätte bekannt gemacht, den Gedanken der bilingualen Erziehung verbreitet und auf den pädagogischen Gewinn des gleichzeitigen Kennenlernens von zwei Kulturen – der chinesischen und der deutschen – aufmerksam gemacht. Die Aktivitäten während der kurzen Woche waren für die Öffentlichkeitsarbeit der Kita Jo-Jo ein großer Gewinn.

Der Internationale Chinesisch-Deutsche Pädagogische Verein wurde Ende 2009 in Frankfurt gegründet. Die erste Vorsitzende des Vereins, Frau Yi Tao, hat die Mitglieder des Vereins und die Enthusiasten, die sich für die chinesische Erziehung und Kultur interessieren, unermüdlich und unablässig in die Richtung unseres Ziels geführt: in Frankfurt eine genehmigte bilinguale Kindertagesstätte zu gründen, in der die Kinder mit zwei Kulturen gleichzeitig vertraut werden. Nach drei Jahren des beharrlichen Bemühens wird die Kita Jo-Jo endlich am 1. August 2012 in Frankfurt eröffnet.

Die Kita Jo-Jo nimmt gern Kinder aus chinesischen Familien, deutschen Familien sowie gemischten chinesisch-deutschen Familien auf. Der Zweck der Kindertagesstätte ist es, Kindern in Deutschland eine sorgfältig ausgerichtete bilinguale Lernatmosphäre und -umgebung anzubieten, in der sie in der Atmosphäre der beiden Kulturen gedeihlich heranwachsen können und sich damit  in  Zukunft nicht nur anpassen und in die deutsche Gesellschaft integrieren können, sondern auch zur Verbreitung der chinesischen Kultur und Tradition beitragen. Die Kinder sollen ein breites Spektrum der internationalen Entwicklung kennenlernen und akzeptieren – sie sollen in Harmonie in dieser Gesellschaft leben können.

Diejenigen, die während der „China-Woche“ aktiv waren, danken herzlich dem Veranstalter „Hua Shang Bao“ sowie dem Chefredakteur, Herrn Haitao Xiu, und der Bank of China, Niederlassung Frankfurt, für ihre großzügige Unterstützung und Hilfe. Wir sind besonders dankbar, dass wir die Möglichkeit hatten, den halben Stand der Bank of China, Niederlassung Frankfurt, zu nutzen. So konnte unser Plakat „Internationaler Chinesisch-Deutscher Pädagogischer Verein – Kita Jo-Jo“ im leuchtend roten Ausstellungszelt einen Platz finden. Bei den Passanten konnte damit große Aufmerksamkeit erreicht werden; viele Familien ließen sich beraten und haben ihre Kinder in unserer Kita angemeldet. Das war ein Glanzstück der „China-Woche“.

Darüber hinaus bedanken wir uns auch bei allen freiwilligen und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Mit ihrer Hilfe, ihrem  Einsatz und ihrer geduldigen Beratung haben sie beeindruckend dazu beigetragen, die Kita Jo-Jo bekanntzumachen. Es war eine Ehre, dass Herr Zhenshuan Wen vom Chinesischen Generalkonsulat Frankfurt und Herr Jörg-Uwe Hahn, Hessischer Minister für Justiz, Integration und Europa sowie stellvertretender Ministerpräsident, unseren Stand besuchten. Als Herr Minister Hahn erfuhr, dass unsere Kita Jo-Jo im August eröffnet wird, druckte er auf Chinesisch aus: „Chinesische Kinder sind sehr nett und niedlich.“

Die Kita Jo-Jo hat bei der Vorbereitung großzügige Unterstützungen und Hilfen von der deutschen Regierung, von den Behörden, vom chinesischen Generalkonsulat Frankfurt, von den Übersee-Chinesen  und von Freunden aus den verschiedenen Kreisen der chinesischen Gemeindeorganisationen erhalten. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

 

Internationaler Chinesisch-Deutscher Pädagogischer Verein

08.06.2012

 


 

 

 
 
 
 
   
© COPYRIGHT 2010- ICDP e.V.